Jerusalem wird zertreten

 

 

Home
Nach oben
Jerusalem wird zertreten
Jerusalem ist verloren
Das Jahr, das kommende
Wenn ihr wollt...
Wer in Israel...

 

 

«Jerusalem wird zertreten von den Heiden, bis die Zeit der Heiden erfüllt sein wird» Luk. 21,24
 

Nach dem christlichen Kalender jährte sich am 14. Mai 1998 zum 50. Mal der entscheidende Tag in der Geschichte des Volkes Israel, an dem in Tel Aviv der Staat Israel proklamiert wurde. Im hebräischen Kalender ist es der 5. Ijar 5758, der 1998 auf den 30. April fiel. In Israel sind darum die Feierlichkeiten zum Staatsgründungstag bereits im April. Da wir aber nach unserem Kalender den 14. Mai als Gründungsdatum im Gedächtnis haben, wollen wir versuchen, die Entstehung des modernen Staates Israel in heilsgeschichtlicher Schau zu beschreiben. Dabei bitten wir zu berücksichtigen, daß wir keine Journalisten sind, die politische Vorgänge berichten, sondern Verkündiger des Wortes Gottes, die als Gläubige des Neuen Bundes regen Anteil am Heilshandeln Gottes mit seinem auserwählten Volk Israel nehmen. Weil aus diesem Volk unser Heiland Jesus Christus kam, ist unser göttlicher Geschichtsweg als Gemeinde Jesu Christi eng mit dem Volke Israel verbunden. Besonders in Röm. 9,1 bis 11,36 bezeugt die Heilige Schrift klar und deutlich die geistliche Wechselbeziehung zwischen dem Volk Israel und der Gemeinde Jesu Christi.

So beginnen wir diese kurze Darlegung über die Aufrichtung des modernen Staates Israel in der biblischen Zeit der großen Zeiten- wende, als noch verkannt und sehr gering unser HERR auf dieser Erde ging und das Wichtigste und Entscheidendste über die Zukunft seines Volkes voraussagte. Wie sehr weinte der HERR über sein geliebtes Volk, als ER in Jerusalem einzog und den Untergang Jerusalems und die weltweite Zerstreuung des Volkes voraussah. So bezeugt unser Heiland Jesus Christus in Luk. 21,24:

»...und sie werden gefangen geführt werden unter alle Völker; und Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden/Völkern, bis daß die Zeit der Heiden/Völker erfüllt sein wird.« Die Zerstörung Jerusalems und die Vernichtung des Tempels mit dem damit verbundenen Untergang Israels geschah durch die Römer im Jahre 70 n. Chr. Im Jahre 66 n.Chr. entflammte der Aufstand der unterdrückten Juden gegen die römische Besatzungsmacht in der großen Hafenstadt Cäsarea am Mittelmeer. Bis zum Fall der Felsenfestung Massada am 15. April 73 n.Chr. dauerte der ungleiche Kampf des kleinen Volkes Israel gegen die Weltmacht des Römischen Reiches. Nach siebenjährigem blutigen Ringen gingen die Römer als Sieger daraus hervor. Über 1,1 Millionen jüdische Männer, Frauen und Kinder wurden von den Römern niedergemetzelt. Allein bei der Belagerung Jerusalems von April bis August im Jahre 70 n.Chr. kamen über 600000 Juden ums Leben. Die Römer zerstör ten den herrlichen Tempel in Jerusalem und machten die Stadt Gottes dem Erdboden gleich. Dieses militärische Ringen zwischen Rom und Jerusalem ging als der Jüdische Krieg in die Geschichte ein. Der jüdische Historiker Flavius Josephus (37-100 n.Chr.) war Augenzeuge dieser Katastrophe und berichtet in seinem Buch »Der Jüdische Krieg« ausführlich darüber.

Auf dem Bild unten sehen wir das Relief auf dem Titus-Bogen in Rom. Es zeigt die siegreichen römischen Soldaten, die den siebenarmigen Leuchter, die Menorah, als Siegestrophäe aus dem zerstörten Tempel in Jerusalem wegschleppen. In einem mörderischen Ringen mußten die Römer das uneinnehmbare Jerusalem über fünf Monate lang belagern und die Bewohner aushungern. Nur von Norden her war Jerusalem zu erobern. Die Römer waren gezwungen, drei gewaltige Mauern zu durchbrechen. Am 10. August nach dem römischen Kalender, dem 9. Av, Tischa be-Av, des hebräischen Kalenders, erstürmten sie den Tempelplatz und zündeten gegen das Gebot des römischen Feldherrn Titus den Tempel an. Ein Soldat warf ein Brandscheit in den Tempel, der bald lichterloh brannte. Der herrliche Tempel sank in Schutt und Asche. So erfüllten sich in schrecklicher Weise Matth. 24,2 und Luk. 21,5.6.24, es blieb nicht ein Stein auf dem anderen, Jerusalem wurde von den Heiden zertreten, und das Volk Israel wurde zerstreut unter alle Völker.

relief_leuchter.jpg (28227 Byte)

 

Zum Seitenanfang

Gründung Staat Israel ] Unabhängigkeitserklärung ] Rückblick ] Yahwe's Hilfe.. ] Alija ] Warten auf Frieden ] Hauptstadt der Welt ? ] Die christliche Kirche ] Shoah ]