Bücher

 

 

Home
Nach oben
Bücher
Musik
Shopping

 

 

Buchempfehlungen
 

  Moshe Aumann  Juden-Christen-Israel

Ein Dokument der Versöhnung - befreiend und zukunftsträchtig

* Wie ist Versöhnung zwischen Christen und Juden nach dem Holocaust möglich?
* Die maßgeblichen kirchlichen Dokumente als Grundlage für die Versöhnung
* Ein jüdisches Dokument der Versöhnung: befreiend und zukunftsfähig.

Der Autor: Ein "Brückenbauer" besonderer Art! Er war lange Jahre Gesandter der israelischen Botschaft in Washington , zuständig für die Verbindung zu christlichen Kirchen. Als "Brückenbauer" setzt er sich unermüdlich dafür ein, Versöhnung zu leben. Er ruft dazu auf, nicht nur auf das Schreckliche der Vergangenheit zu blicken, um daraus zu lernen, sondern den Blick nach vorne zu richten und sich zukunftsträchtigen Veränderungen auszusetzen.

ISBN 3-7655-1362-8 352 Seiten, Paperback
29,95 Euro (D), 54,-- sfr, 30,80 Euro (A)


100fragen_gross.jpg (40455 Byte) 100 Antworten auf vielgestellte, kontroverse Fragen zu Israel, zu Land und Leuten, Religion und Politik.

Von dem seit vielen Jahren in Jerusalem lebenden Israel-Kenner Ludwig Schneider

derjuedischekrieg.jpg (36160 Byte)Jerusalems Belagerung durch die Römer und sein Fall im Jahre 70 war der Höhepunkt der Auseinandersetzung zwischen dem Römischen Reich und dem auf seine politisch-religiöse Freiheit eifersüchtig bedachten jüdischen Volk. Diese Auseinandersetzung, die die Katastrophe der jüdischen Nation zur Folge hatte, fand ihren Chronisten in Flavius Josephus. Der 57 in Jerusalem Geborene hieß eigentlich Joseph ben Mathitjahu und entstammte einer vornehmen jüdischen Familie. Beim Ausbruch des Aufstandes der Juden gegen Rom 66 wurde er zum Befehlshaber der Truppen in Galiläa gewählt. Nach der Einnahme der Festung Jotapata durch Vespasian 67 geriet er in römische Gefangenschaft, wurde aber zwei Jahre später, nachdem er Vespasian die Kaiserwürde prophezeit und seine Gunst erworben hatte, freigelassen. Seitdem führte er als ersten Namen den Sippennamen des Kaisers, Flavius. Bei der Eroberung Jerusalems 70 suchte er als Vermittler zu wirken, mußte aber die Zerstörung der Stadt und des Tempels erleben. Später ging er nach Rom, wo er sich ganz seinen literarischen Arbeiten widmete; Vespasian verlieh ihm das römische Bürgerrecht und gewährte ihm ein Jahresgehalt. In Rom ist Flavius Josephus um 100 gestorben. Sein in dem vorliegenden Band übersetzter "Jüdischer Krieg" ist die wichtigste antike Quelle zur Geschichte der jüdisch-römischen Beziehungen. Das Buch, das in den Jahren 75-79 entstand, schildert die jüdische Geschichte von 175v. Chr bis 75 n.Chr Dr. phil. Gerhard Wirth, der Verfasser des Anhangs dieser Ausgabe, ist Professor für Alte Geschichte an der Universität Bonn. Buchveröffentlichungen u. a. Ahrunder der Große (1975), Studien zur Aleixandergeschichte (1985), Geschichte Makedoniens. I: Philipp II. (1985).

juden_volk_der_zukunft.jpg (28445 Byte)Nie zuvor war es so wichtig, die vitale Rolle Israels und des jüdischen Volkes in der Geschichte der Menschheit zu verstehen. Unwissenheit über Gottes Pläne mit seinem Volk kann ein Nährboden für Vorurteile und die Ursache für Fehleinschätzungen und falsche Entscheidungen sein. In diesem Buch werden historische Ereignisse und biblische Prophetien zusammengebracht, um die Erfüllung des Endzeitplanes Gottes aufzuzeigen. Gerade deutsche Christen sind heute gefordert, sich klar zum Volk Gottes und seinem Land, Israel, zu stellen und dem Anti-Semitismus, der im Grunde ein Anti-Judaismus ist, entgegenzuwirken. Das Anliegen des Autors Ulf Ekman ist es, daß das Herz des Lesers von einer Liebe für das erfüllt wird, was Gott liebt, und daß er Klarheit über die Bedeutung des Landes Israel und des Volkes der Juden empfängt. Ulf Ekman ist Leiter der Gemeinde »Wort des Lebens« in Uppsala, Schweden, mit 3000 Gottesdienstbesuchern und der größten Bibelschule Europas. Seine Bücher wurden in über 20 Sprachen übersetzt.

von_saba_nach_zion.jpg (50174 Byte)Die dramatische Rettung und Heimkehr der äthiopischen Juden nach Israel

Im Mai 1991 geschah eines der größten Wunder in der Geschichte des Volkes und Staates Israel: In einer dramatischen Rettungsaktion brachten 36 israelische Flugzeuge innerhalb von 36 Stunden 14.800 schwarze Kinder Salomos·(Falaschas) aus dem afrikanischen Hunger und Bügerkriegsland Äthiopien nach Zion, Jerusalems Land. Ihre Heimkehr wurde unter dem Code-Wort ,,Operation Salomo" generalstabsmäßig geplant und durchgeführt. Viele nannten sie "ein Werk Gottes". Jahre zuvor konnten bereits bei ähnlichen Aktionen Tausende von äthiopischen Juden gerettet werden. Der theologische Publizist Fritz May, einer der besten lsrael-Kenner, in diesem interessanten und spannend geschriebenen Bericht Vorgeschichte, Ablauf und Hintergründe der spektakulären Ereignisse. Zugleich macht er den Leser mit der faszinierenden Geschichte eines 3000 Jahre alten jüdischen Volksstammes im Land des "Löwen von Juda" bekannt, der lange verschollen und vergessen war und nun nach Zion heimkehrte. Eindrucksvolle Farbbilder ergänzen diesen spannenden Bericht.

Fritz May
"Aufbruch im Heiligen Land"
Messianische Juden in Israel
wer sie sind
was sie wollen
wie sie diskriminiert werden

Hochinteressant und wichtig!

Fritz May
Shalom Gelobtes Land

Standardwerk über Israel und ein ganz wichtiger Reiseführer vom Israelkenner Fritz May.

Fritz May                                           NEU!

Apokalypse über Jerusalem        Der israelisch-arabische Konflikt

                                                             um das Hl. Land hat begonnen!

                                      Jerusalem im Brennpunkt 

                                                             dramatischer Endzeitereignisse!

o_jerusalem.jpg (28740 Byte)Als am 29. November 1947 die Nachricht von der Teilung Palästinas durch die Vereinten Nationen in Jerusalem bekannt wird, füllen sich im jüdischen Stadtteil die nächtlichen Straßen mit jubelnden, tanzenden und singenden Menschen. Vom Balkon des Gebäudes der Jewish Agency sagt Golda Meir: »Zweitausend Jahre haben wir auf unsere Erlösung gewartet. Und jetzt ist sie so groß und wunder bar, daß sie menschliche Worte übersteigt.»

Über die arabischen Viertel aber senkt sich Trauer und Zorn. Am Morgen des nächsten Tages wälzt sich ein Strom arabischer Jugendlicher, Ladenbesitzer, Bauern und Arbeiter in das jüdische Viertel, zertrümmert die Schaufenster, plündert die Läden und legt Feuer an die Häuser. Doch die Juden sind entschlossen, ihren eigenen Staat zu gründen. Die Führer der arabischen Staaten, die sich dem Teilungsbeschluß widersetzt haben, drohen dafür, ihre Feinde ins Meer zu treiben. Beide Seiten bemühen sich, in Europa und den USA Waffen zu kaufen und nach Palästina zu schmuggeln, und beide versuchen, den Gegner durch Terroraktionen einzuschüchtern. Es beginnt die Tragödie der kleinen Leute von Jerusalem. Tausende von jüdischen und arabischen Familien, die zuvor friedlich zusammengelebt haben, werden jetzt erbitterte Feinde. Der Kampf um die uralte Stadt, über deren Straßen einst David, Jesus und Saladin schritten, bricht aus, und er fordert unvorstellbare Opfer. Mit welcher Leidenschaft er geführt wurde und wie er endete, davon berichten Larry Collins und Dominique Lapierre in diesem faszinierendem Buch.

operation_exodus.jpg (40536 Byte)Dies ist die Geschichte von der endzeitlichen Sammlung des Volkes Israel in seinem verheißenen Land. Eine bedeutende Erfüllung von Gottes Verheißungen kokmmt ebenso zum Ausdruck wie die unendliche Treue Gottes.

        

"Messianische Juden freuen sich, dass durch diese gemeinsamen Feste eine schon alte Trennungslinie durchbrochen wird." Jakob Damkani, Mitautor des Buches

Herausgegeben von der GGE/ Geistliche Gemeinde-Erneuerung

Schabbat, Passa, Jom Kippur und Laubhüttenfest - diese 4 Feste werden vorgestellt und konkrete Vorschläge für die Durchführung aufgezeigt. Der Ablauf hält sich an Formen und Feste, wie sie heute in Israel bei messianischen Juden gefeiert werden, einschließlich Rezeptvorschlägen für die Feier. Abgerundet wird dieser Teil des Buches durch Zeugnisse, wie Juden den Messias fanden. 

Auch mit Kindern können biblische Feste gefeiert werden. Für Schabbat und Schawout, das Wochenfest, gibt es jeweils einen Vorschlag aus Gottes Festkalender. Mit praktischen Anregungen für die ganze Familie.

Die Saat des Hasses

Juden und Israel in den arabischen Medien
zusammengestellt von Gal Ben-Ari

Was treibt einen jungen Mann von 22 Jahren dazu sich einen Sprengstoffgürtel umzuschnallen und sich inmitten einer Menschenmenge in die Luft zu sprengen? Woher kommt der abgrundtiefe Hass, der einen Menschen dazu bringt, sein eigenes Leben und das anderer Menschen auf solch grausame Weise zu beenden?
Dieses Buch zeigt, wie die Saat des Hasses gesät wird und wie sie verhindert, dass der arabisch-israelische Konflikt friedlich beigelegt werden könnte.

 

Johannes Gerloff

Verflucht und von Christus getrennt

"Ich selber wünschte, verflucht und von Christus getrennt zu sein für meine Brüder" schreibt Paulus über sein Verhältnis zum Volk Israel in Römer 9. Heute wird die Diskussion der Christen um ihr Verhältnis zum jüdischen Volk von der Tatsache geprägt, dass im Namen Deutschlands Millionen Juden grausam ermordet wurden. Anhand von Römer 9-11 gibt Johannes Gerloff Hilfestellungen zur Beantwortung von Fragen nach der Haltung der christlichen Gemeinde zu Israel, dem Stand Israels als auserwähltes Volk und dem Plan und Inhalt von Gottes Handeln mit Israel und den nichtjüdischen Völkern.

Amiram Gonen

ISRAEL GESTERN UND HEUTE 

 

Israel - heute ein blühendes, geschäftiges und modernes Land. Wie es dazu gekommen ist lesen Sie hier. Der Vergleich Vergangenheit und Gegenwart ist beeindruckend.

Ben Hoekendijk

ZWÖLF JUDEN FINDEN DEN MESSIAS


12 Berichte von Juden, die durch ihren Jeschua Hamaschiach entscheidende Veränderungen in ihrem Leben erfahren haben.

Amir & Michael Shichor

DER JERUSALEM REISEFÜHRER

 

 

Detaillierte Informationen zu allen wichtigen historischen und kulturellen Plätzen in der Stadt Gottes.

Ceil & Moishe Rosen

DAS EVANGELIUM FÜR DIE JUDEN

 

Dieses Buch beschreibt das stets konträr diskutierte Thema "Judenmissionierung" und zeigt wie Juden den Messias kennenlernen können.

Winfried Amelung

GELIEBTES LAND & VOLK

 

Grundlage dieses Buches ist die Schriftstelle in Hesekiel 36. Auf den Nenner gebracht: Israels Geschichte - ein Wunder Gottes!

Johannes Gerloff

JERUSALEM - DIE STADT DES GROSSEN KÖNIGS

 

 

Der Nahostkenner Johannes Gerloff schildert in diesem Buch eindrucksvoll die politische Situation um die Frage einer Teilung Jerusalems und nimmt den Leser in die Tagespolitik des Heiligen Landes mit hinein.

David H. Stern

Das jüdische Neue Testament

Die hebräisch-jüdischen Wurzeln der Bibel kommen ans Licht; der Zusammenhang zwischen dem AT und dem NT wird deutlich. Sehr empfehlenswert!

Tom Hess

Betet für den Frieden von Jerusalem

"Bis ihr Heil aufleuchtet wie eine brennende Fackel" (Jesaja 62,1).
Jerusalem steht im Brennpunkt der Weltöffentlichkeit. Für Christen ist es nötig, einen Einblick in die Absichten Gottes zu bekommen. Dieses Buch hilft dabei....

Birger Makatowski

Der Plan Gottes für die letzte Zeit

Der Plan Gottes ist untrennbar mit dem Geschehen um das Land Israel und der Stadt Jerusalem verbunden. Dieses Büchlein bildet eine geraffte und auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung politischer Themen und aktueller Vorkommen im Nahen Osten. Im Licht der Bibel wird der Unterschied des Planes Gottes zu den tagespolitischen Aktionen deutlich aufgezeigt. Wegen der Beschreibung aktueller, politischer Ereignisse des Nahen Ostens ist dieses Buch auch für Menschen geeignet, die zur Bibel bisher keinen besonderen Zugang hatten.

Amnon Noy

 

 

 

 

Oh mein Israel! Die härteste Bewährungsprobe

ISBN-Nr. 3777611840/ Hirzel Verlag Euro 20,--

„Israel ist das einzige Land dieser Welt, in dem man an Wunder glauben muß, um Rationalist zu sein (Israels erster Premierminister, David Ben Gurion).
Chaos als Normalität – Israel befindet sich in seiner schwierigsten Phase seit der Staatsgründung. Nur ein wunder scheint noch helfen zu können. Die alten Werte sind verloren; geblieben sind Resignation und Leere im „Traumland". Amnon Noy will zum Nachdenken provozieren. Er ruft nicht nach Zustimmung, sondern nach Verständnis. Sein sehr persönlicher Dialog mit dem jüdisch-israelischen Schicksal der Gegenwart beleuchtet viele Facetten des israelischen alltags – gewürzt mit einer Prise Humor und Zynismus. Es geht ihm letztlich um die Suche nach der Vernunft, die in den Emotionen der Konflikte ganz zu verschwinden droht.

Dr. Amnon Noy wurde 1950 in Kfar Saba/ Israel geboren. Er war u.a. in den Jahren 1992 –1997 Leiter der Presse- und Informationsabteilung der israelischen Botschaft (damals Bonn).

 

Dr. Achim Buckenmaier

Abraham

Der Autor geht den Spuren des Mannes nach, der zum gemeinsamen Vater der Gläubigen wurde. Abschließend sagt er: "Die Geschichte des Anfängers wurde erzählt in den Synagogen Palästinas und in den Gemeinden des Messias Jesus. Diese entdeckten, dass sie, die aus der alten Gesellschaft ausgezogen waren, Abraham neu verstanden und sich als seine Kinder vorfanden."

 

Die vorgestellen Bücher können Sie hier beziehen !

 

Zum Seitenanfang

Aktuelles - Zielsetzung ] Historisches ] Christliche Lehre ] Wirtschaftliche Chancen ] Organisationen ] Öffentlichkeitsarbeit ] Bücher-Musik-Shopping ] Impressum - Links ] Inhaltsverzeichnis ] Volltextsuche ]